Impressionen 2017

Impressionen 2008 bis 2016

Die Leipziger Gespräche zum Nachhören

4. September 2017, Jan Böhmermann

Als sich Jan Böhmermann zu den Leipziger Gesprächen ankündigte, war das Interesse riesengroß. Im Interview mit Thomas Bille gab sich der Moderator und Satiriker nicht nur lustig, sondern auch ernst – vom TV-Duell der Kanzlerkandidaten, über den türkischen Präsidenten bis zu seiner Arbeit beim Fernsehen ließ er kein Thema aus.

8. Mai 2017, Katrin Weber

Ob strahlende Diva oder sächsische Frohnatur – die wandlungsfähige Kabarettistin Katrin Weber ist auf den Kleinkunstbühnen im deutschsprachigen Raum und im Fernsehen zu Hause.

13. Februar 2017, Hans Aichinger

Wie viele andere Vertreter der Neuen Leipziger Schule hat der Maler Hans Aichinger sein Atelier in der Spinnerei. Bei den Leipziger Gesprächen sprach er über seine Arbeiten, die durch ihre fotorealistische Präzision bestechen.

9. Dezember 2016, Prof. Ulf Schirmer

Seit Prof. Ulf Schirmer in der Oper Leipzig den Ton angibt, macht das Haus auch weit über die Stadtgrenzen hinaus auf sich aufmerksam – mit durchschlagendem Erfolg beim Publikum und in der Fachwelt.

26. September 2016, Dr. Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht ist eines der bekanntesten Gesichter der LINKEN. Mit ihren teils liberalen Ansichten zu Fragen rund um die Finanz- und Eurokrise wie auch ihrer Haltung zum Stalinismus sorgt sie immer wieder für Diskussionen.

11. Juni 2016, Sir Roger Norrington und Prof. Dr. Peter Wollny

Zum Bachfest 2016 gab es die zweite Auflage der Leipziger Gespräche spezial. Diesmal sprachen der Dirigent Sir Roger Norrington und der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Peter Wollny über die Faszination der Musik – und natürlich über Bach.

25. Januar 2016, Michael Triegel

Der gebürtige Erfurter kam 1990 nach Leipzig, um an der Hochschule für Grafik und Buchkunst zu studieren. Heute zählt er zu den bekanntesten Vertretern der Neuen Leipziger Schule. Sein Porträt von Papst Benedikt XVI. im altmeisterlichen Stil machte Michael Triegel 2010 mit einem Schlag weltberühmt.

30. November 2015, Prof. Dr. Norbert Lammert

Bereits früh erkannte der Bochumer sein Interesse für politische Themen: Mit seinen klaren Positionen stellt sich Prof. Dr. Norbert Lammert nun schon seit über 50 Jahren den Herausforderungen und Entwicklungen unseres Landes. Die Aufgaben als amtierender Bundestagspräsident meistert er souverän und mit feiner Ironie – dafür wird er parteiübergreifend geschätzt.

1. Juli 2015, Ulrich Deppendorf

Der Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio gilt als einer der letzten großen Journalisten der Nachwendezeit und sein Engagement für politische Berichterstattung zieht sich wie ein roter Faden durch seine 45-jährige Karriere. Am 1. Juli 2015 war Ulrich Deppendorf zu Gast bei den Leipziger Gesprächen.

1. Juni 2015, Dietmar Bär

Dietmar Bär ist als Tatort-Kommissar „Freddy Schenk“ einer der beliebtesten TV-Ermittler Deutschlands. Doch er kann weitaus mehr als nur Verbrecher jagen… Bei den Leipziger Gesprächen am 1. Juni 2015 gab Dietmar Bär einen Einblick in seine Arbeit und sein Leben. 

24. November 2014, Hellmuth Karasek

Hellmuth Karasek ist wohl einer der berühmtesten deutschen Journalisten und Kritiker der Gegenwart. Am 24. November 2014 war er Gast der Leipziger Gespräche. Unser aktueller Podcast enthält den Mitschnitt des kompletten Gespräches.

1. September 2014, Hans-Eckardt Wenzel

Hans-Eckardt Wenzel ist ein Vollblutkünstler: Als Musiker, Sänger, Komponist, Autor und Clown in einer Person verbindet er mit unnachahmlicher Leichtigkeit Melancholie und Lebenslust – es ist nahezu unmöglich, seinem Sprachwitz und seiner mitreißenden Energie zu widerstehen.